Aminur Rahman: Fear of Death. Illustrations by Sofya Yechina

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

FEAR OF DEATH
Poetry by Aminur Rahman 
Illustrations by Sofya Yechina
76 pages, 30 poems by Aminur Rahman,   
30 colour illustrations by Sofya Yechina


ISBN 978-3-927468-92-0

Einband, broschiert (Englischsprachig)
76 Seiten, 30 Gedichte von Aminur Rahman, 30 Farb-Illustrationen von Sofya Yechina
14 x 21 cm
25,00 Eur [D] / 27,00 Eur[A/CH/UK/EU]

Edition Delta, Stuttgart 2023

Rezension


Beim Durchblättern des Gedichtbandes »FEAR OF DEATH« von Aminur Rahman, ergänzt durch die ausdrucksstarken Illustrationen von Sofya Yechina, wird mir bewusst, wie tiefgreifend die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod und der damit verbundenen Furcht sein kann. Dieses Werk, welches pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 2023 veröffentlicht wurde, zeichnet sich nicht nur durch seine sprachliche Tiefe aus, sondern auch durch die interkulturelle Brücke, die es zwischen südasiatischer Lyrik und südosteuropäischer Kunst schlägt. Als jemand, der sich gerne mit Poesie auseinandersetzt, fand ich die Zusammenarbeit zwischen Rahman, einem renommierten Dichter aus Bangladesch, und Yechina, einer russisch-serbischen Künstlerin, besonders faszinierend. Die dreißig Farbillustrationen im Buch sind nicht nur Begleiter der Texte, sondern erweitern die lyrische Erfahrung um eine visuelle Dimension, die zum Nachdenken anregt und die Emotionen der Gedichte verstärkt.

Die Gedichte selbst sind auf Englisch verfasst, was sie einem internationalen Publikum zugänglich macht. Dieser Umstand trägt dazu bei, die universelle Natur der Themen, die Rahman anspricht, zu unterstreichen. Seine Betrachtungen über die Angst vor dem Tod sind tiefgründig und reflektieren eine breite Palette von Emotionen, die mit diesem unvermeidlichen Aspekt der menschlichen Erfahrung verbunden sind. Was mir besonders im Gedächtnis bleibt, ist die Art und Weise, wie Rahman und Yechina es schaffen, eine Brücke zwischen verschiedenen Kulturen zu schlagen und gleichzeitig ein Thema von universeller Bedeutung zu erkunden. Ihre Arbeit ist ein Zeugnis dafür, wie Kunst und Poesie Grenzen überschreiten und Menschen auf eine Weise verbinden können, die Worte allein oft nicht vermögen.

Abschließend lässt sich sagen, dass »FEAR OF DEATH« mehr als nur ein Gedichtband ist; es ist eine Einladung, sich mit den tieferen Fragen des Lebens auseinanderzusetzen und die Schönheit zu erkennen, die in der Auseinandersetzung mit unserer Endlichkeit liegt. Für alle, die sich für Poesie, Kunst und interkulturellen Austausch interessieren, bietet dieses Buch eine bereichernde Erfahrung, die lange nach dem Umblättern der letzten Seite nachhallt.
 

Daniel Pietrzik, Nordsee.Media, Wilhelmshaven, 5. Februar 2024

Created with Sketch.