„All over“ (Videopoem)

Der italienische Dichter Gabriele Tinti nahm am 7. ZEBRA Poetry Film Festival in Berlin teil, das vom 16. bis 19. Oktober 2014 im Kino Babylon die besten Poesiefilmproduktionen der eingereichten 770 Filme aus 70 Ländern zeigte.

Sein Videopoem All over wurde vom jungen Filmregisseur Michele Civetta gedreht und vom berühmten US-amerikanischen Schauspieler Burt Young gesprochen. Die englische Übersetzung ist von Nicholas Benson.

Gabriele Tinti

All over

alles ist
vorbei

vorbei für
den Champion

vorbei für ihn
und den anderen,
für beide

in einem Augenblick
des Kampfes erschaffen,
zunichte gemacht
von seiner Auflösung,
unversehens,
endgültig,
unmoralisch

langsam
sinkt der Champion
zusammen,
klammert sich
gerade noch,
wartet jetzt,
wartet da,
schwebend
über dem Abgrund

entfernt
schluchzt
jemand,
da jubelt
jemand,
alles
wird still,
denn

alles ist
vorbei

vorbei für
den Champion

vorbei für ihn
und den anderen,
für beide

und der andere?

der andere
schlottert,
beruhigt sich,
lächelt
leicht,
auch wenn er
jetzt
wegen der langsam
nachlassenden Kraft
zittert

der Elan
lockert sich,
die Nerven
sind nun
entspannt
und er
spürt
das Blut, das
fließt
und rinnt,
reinigt

der Schweiß,
der wäscht,
lindert,
und der Schmerz

und dann?
sieh mal,
der starre Blick
ist jetzt
erloschen,
und das Auge
des Champions
verloren,
aufgelöst im Schwarzen
jenes Abgrundes,
in dem er
niemals hätte
enden wollen.

Übersetzt von J. & T. Burghardt

All over

è tutto
finito

finito lui
il campione

finiti lui
e l’altro
loro

in un attimo creati
nel combattimento
annullati
dal suo scioglimento
subitaneo
definitivo
immorale

s’accascia
lento
il campione
aggrappato
appena
spera ancora
spera lì
in bilico
sull’abisso

lontano
qualcuno
piange
c’è
chi esulta
tutto
si ferma
perché

è tutto
finito

finito lui
il campione

finiti lui
e l’altro
loro

e l’altro?

l’altro
tremante
si placa
sorride
lieve
anche se
vibra
ancora
di forza che
lentamente scema

allenta
la carica
i nervi
sta bene
ora
e torna
a sentire
il sangue che
riempie
e cola
purifica

il sudore
che lava
serve
e il dolore

e poi?
guarda
ora
l’occhio fisso
è spento
è l’occhio
del campione
perso
disciolto nel nero
di quell’abisso
dove lui
non vorrebbe mai
dover finire.

Gabriele Tinti ist ein italienischer Dichter und Schriftsteller. Er veröffentlichte „New York Shots“ (Allemandi & C., Turin-London-New York-Venedig 2011), „The way of the cross“ (Allemandi & C., Turin-London-New York-Venedig 2012) – beides in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Michael Imperioli – „All over“ (Mimesis Publishing, New York 2013) und „A man“ (Danilo Montanari Editore, Ravenna 2013) – letzere in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler und Künstler Burt Young.
Seine Bücher wurden in mehreren Museen vorgestellt, darunter im Queens Museum of Art und im Bronx Museum of the Arts in New York, bei der Triennale in Mailand, im Museum für zeitgenössische Kunst (MACRO) in Rom und im Boston Center for the Arts. Seine Gedichtbände gehören zu den Sammlungen der großen internationalen Poesiezentren, darunter das Poets House von New York, das Poetry Center von Tucson, Arizona, die Poetry Foundation in Chicago, die Poetry Collection in Buffalo und die Poetry Library of the South Bank Centre in London. Seine Gedichte wurde von Schauspielern wie Michael Imperioli, Burt Young, Alessandro Haber und Franco Nero vorgetragen.

suprcomonlineshop